Industrietrend: Solar Carport – was ist das und wie funktioniert es?

Solar Carport auf Parkplatz, Vogelperspektive

Die Möglichkeit, selbst Strom zu produzieren, ist für viele Menschen eine attraktive Option. Kosten zu sparen und gleichzeitig unabhängig vom Stromanbieter zu sein, sind nur einige der Vorteile. Die Kombination eines Die Möglichkeit, selbst Strom zu produzieren, ist für viele Menschen eine attraktive Option. Kosten zu sparen und gleichzeitig unabhängig vom Stromanbieter zu sein, sind nur einige der Vorteile. Die Kombination eines Die Möglichkeit, selbst Strom zu produzieren, ist für viele Menschen eine attraktive Option. Kosten zu sparen und gleichzeitig unabhängig vom Stromanbieter zu sein, sind nur einige der Vorteile. Die Kombination eines Solar Carports mit einem Elektrofahrzeug ist besonders vorteilhaft, da sie die Unabhängigkeit des Fahrzeugs von externen Stromquellen erhöht und das Aufladen mit eigenem Strom ermöglicht. Wie funktioniert ein Solar Carport, und was genau ist er? Erfahren Sie hier mehr!


Der Solar Carport – Stromerzeugung der Zukunft

Ein Solar Carport ist ein wetterfester Stellplatz für Ihr Fahrzeug mit eingebauten Solarzellen auf dem Dach. Mithilfe einer intelligenten Steuerungstechnik fließt elektrischer Solarstrom direkt in Ihre Ladestation, sodass Ihr Elektroauto sofort aufgeladen werden kann. Außerdem entstehen bei der Erzeugung des Solarstroms keine CO2-Emissionen. Insbesondere, wenn Sie keine Möglichkeit haben, eine PV-Anlage auf Ihrem Dach zu installieren, bietet der Solarcarport eine Alternative.

Der Nutzen eines Solarcarports

Sicht auf Solar Carport von unten nach oben, bei SonnenscheinAufgrund der niedrigen Kosten für Haushaltsstrom und der Einspeisevergütung von 6,53 Cent pro kWh können Sie mit der richtigen Anlage viel Geld sparen, vor allem beim Laden Ihres Elektroautos oder Pedelecs! Zudem gilt ab 2023 das neue Fördermittelgesetz, das Gartenanlagen und Solarcarports ausdrücklich einbezieht.

Selbst erzeugter Strom ist deutlich billiger als Netzstrom. Derzeit kostet eine kWh 51 Cent (Stand: September 2022).

Das bedeutet, dass Sie mit selbst erzeugtem Strom derzeit zwischen 39 und 44 Cent pro kWh sparen. Zusätzlich haben Sie die Wahl, Ihren eigenen Ökostrom in Batterien zu speichern oder direkt in das öffentliche Stromnetz einzuspeisen. Der Kauf eines Solarcarports ist also nach wie vor eine sinnvolle Investition!

Hinweise zur Installation

Um das meiste Licht pro Fläche zu absorbieren, muss der Solarcarport senkrecht zur Sonne aufgestellt werden und kann auf Flach-, Pult- oder Giebeldächern verwendet werden. Der Preis für den Carport liegt zwischen 5.000 und 15.000 Euro, die Kosten für die entsprechend dimensionierte Solaranlage liegen bei etwa 2.000 Euro pro kWp. Ob Sie eine Genehmigung benötigen, hängt von der Größe des Unterstandes und seinem Standort ab; Informationen dazu erhalten Sie bei der örtlichen Baubehörde.

Fazit

Ein Solarcarport ist ein wirtschaftlicher und nachhaltiger Ersatz für herkömmliche Carports. Auch wenn die Anfangskosten hoch sind, wird die Erzeugung von eigenem Strom zu finanziellen Einsparungen führen. Wenn Sie ein Elektrofahrzeug besitzen und Ihren Carport als E-Ladestation nutzen möchten, ist diese erneuerbare Energiequelle besonders hilfreich, wenn Ihr Hausdach selbst keine Solaranlage tragen kann. Mit dem Solarcarport schützen Sie die Umwelt und Ihren Geldbeutel zugleich.

Bildnachweis:
Sopago GmbH

Auf der Suche nach der perfekten Industriewaage: Unser Test enthüllt alles!

Laborwaagen nebeneinander

In der heutigen Zeit ist es wichtiger denn je, die richtige Waage für Ihre Bedürfnisse zu finden. Die Auswahl an Waagen auf dem Markt ist riesig und die Unterschiede können verwirrend sein. Wir haben uns auf die Suche nach der perfekten Industriewaage gemacht und unsere Erfahrungen mit Ihnen geteilt.


Warum man eine Industriewaage braucht

Die meisten von uns kennen Industriewaagen aus dem Büro oder der Garage. Aber eine Industriewaage hat viel mehr zu bieten als nur die Möglichkeit, Gegenstände zu wiegen. Eine Industriewaage ist ein wichtiges Werkzeug für jeden, der Produkte herstellt oder repariert. Sie bietet exakte und präzise Messergebnisse und hilft bei der Optimierung von Materialien und Designs.

Welche Arten von Industriewaagen es gibt

Es gibt viele verschiedene Arten von Industriewaagen. Die meisten Industriewaagen sind hochpräzise und genau, aber es gibt auch einige Ausführungen, die weniger präzise sind. Die meisten Industriewaagen haben eine Anzeige in Form einer digitalen Zahl oder einer Skala, aber es gibt auch einige Modelle, die nur Anzeigen in Form von Lichtern haben.

Wie man die beste Waage für seine spezifischen Bedürfnisse auswählt

Die richtige Industriewaage für Ihre Bedürfnisse zu finden kann eine langwierige Suche sein. Um Ihnen die Entscheidung zu erleichtern, haben wir uns dazu entschieden, einen Blick auf die wichtigsten Kriterien bei der Auswahl einer Waage zu werfen. Dabei werden wir auf die allgemeinen Anforderungen an eine gute Industriewaage eingehen.

Person arbeitet an Laborwaage

Bildnachweis: Wayhome Studio/ Adobe Stock

Einige der wichtigsten Merkmale bei Industriewaagen und was sie bedeuten

Wenn Sie auf der Suche nach der perfekten Industriewaage sind, sollten Sie einige der wichtigsten Merkmale berücksichtigen. Dazu gehören Genauigkeit, Wiederholbarkeit, Robustheit und Zuverlässigkeit. Diese Merkmale sind folgendermaßen einzuordnen.

  • Genauigkeit: Die Genauigkeit ist ein wichtiges Merkmal bei Industriewaagen, da es darum geht, dass die Waage genau die richtige Menge an Gewicht misst. Wenn die Waage nicht genau ist, kann dies zu Fehlern in der Produktion führen. Es ist daher wichtig, dass die Waage genau ist.
  • Wiederholbarkeit: Wiederholbarkeit bedeutet, dass die Waage immer wieder dasselbe Gewicht misst. Wenn die Waage nicht wiederholbar ist, kann es zu Fehlern in der Produktion kommen. Daher ist es wichtig, dass die Waage wiederholbar ist.
  • Robustheit: Robustheit bedeutet, dass die Waage stark und langlebig ist. Die Waage muss in der Lage sein, hohe Belastungen auszuhalten und trotzdem präzise zu arbeiten. Wenn die Waage nicht robust ist, kann sie leicht beschädigt werden und muss häufiger ersetzt werden. Daher ist Robustheit ein sehr wichtiges Merkmal bei Industriewaagen.
  • Zuverlässigkeit: Zuverlässigkeit bedeutet, dass die Waage immer richtig funktioniert. Wenn die Waage nicht zuverlässig ist, kann es zu Fehlern in der Produktion kommen. Daher ist Zuverlässigkeit ein sehr wichtiges Merkmal bei Industriewaagen.

Eine Industriewaage, die unseren Vorstellungen entspricht, finden sie unter: https://www.cgwaagen.de/industriewaage/

Bildnachweis: Surasak/Adobe Stock

Industrie-Trend: Glasfaser

Derzeit ist ein regelrechter Boom im Bereich der Glasfaserverbindungen zu beobachten. Unternehmen aller Größenordnungen erkennen die Vorteile der Technologie und investieren entsprechend in die Zukunftsfähigkeit ihrer Infrastruktur. Doch was sind die tatsächlichen Vorteile von Glasfaser und warum lohnt sich der Umstieg?

Glasfaser – die Zukunft der Kommunikation

Glasfaser ist eine der fortschrittlichsten Kommunikationsmedien, die es momentan gibt. Durch ihre hohe Geschwindigkeit und Verfügbarkeit bietet sie eine Reihe von Vorteilen gegenüber anderen Kommunikationsmedien. Zum Beispiel ist sie deutlich sicherer als herkömmliche Kommunikationsmedien wie DSL oder LTE, da sie keine Empfangsgeräte benötigt, die eventuell gestohlen oder gehackt werden können. Auch ist sie deutlich zuverlässiger als herkömmliche Medien, da keine Menschen involviert sind, die Fehler machen oder ausfallen können.

Glasfaser-Kommunikation ist außerdem besonders effizient, da sie keinerlei Latenzzeiten hat und sofort reagiert. Somit ist sie ideal für Anwendungen wie Gaming oder Videokonferenzen, bei denen eine sofortige Reaktion erforderlich ist. Zudem benötigt Glasfaser keine Akku-Aufladung und ist deshalb unabhängig von externen Energiequellen.

All dies macht MTP von Shop.Fiber24.net  und MTO-Glasfaser zu einer der fortschrittlichsten Kommunikationsmedien der Gegenwart und legt damit den Grundstein für die Zukunft der Kommunikation.

MTP

Glasfaser ist eine der schnellsten und zuverlässigsten Kommunikationsmedien. Sie kann für viele verschiedene Anwendungsbereiche eingesetzt werden, von der Übertragung großer Datenmengen über weit entfernte Orte bis hin zur Bereitstellung von Internetzugang in ländlichen Regionen.

Einer der Hauptvorteile von Glasfaser ist die hohe Bandbreite. Durch ihre hervorragende Leistungsfähigkeit kann sie große Mengen an Daten schnell und zuverlässig über weite Entfernungen transportieren. Dadurch eignet sie sich ideal für Anwendungsbereiche wie Banken und Finanzdienste, die oft mit großen Datenmengen arbeiten müssen. Auch in der Medizin kann Glasfaser genutzt werden, um Patientendaten sicher zu übertragen und sofortigen Zugriff auf diese zu ermöglichen.

Weitere Anwendungsbereiche von Glasfasertechnologien sind unter anderem die Energiewirtschaft, die Produktion sowie das Transportwesen. In all diesen Bereichen können die Vorteile von Glasfaser genutzt werden, um die Effizienz der Arbeitsprozesse zu steigern.

Herausforderungen bei der Umsetzung einer Glasfaserinfrastruktur

Die Umsetzung einer Glasfaserinfrastruktur stellt Unternehmen vor Herausforderungen, da es verschiedene Technologien und Anbieter gibt. Zudem müssen die bestehenden IT-Infrastrukturen an die neue Technologie angepasst werden. Dies kann Zeit und Geld kosten.

Einige Unternehmen entscheiden sich daher für eine gemischte Strategie und setzen sowohl auf herkömmliche als auch auf Glasfasertechnologie. Andere investieren hingegen in die neue Technologie und lassen ihre herkömmlichen Infrastrukturen im Stich. Letztere ist allerdings riskant, da die herkömmlichen Infrastrukturen notwendig sind, um auf die neue Technologie zuzugreifen.

Fazit

Der Trend zur Verwendung von Glasfaser in der Industrie wird sich weiter fortsetzen, da die Technologie immer leistungsfähiger wird. Unternehmen, die sich diesem Trend anschließen, werden in der Lage sein, ihre Produkte schneller und effizienter herzustellen. Dies wiederum wird zu einer Steigerung der Gewinne führen.

Bildnachweis: m.mphoto/Adobe Stock

Infrarotheizung für Arbeits- und Industrieflächen – Tipps!

Infrarotheizung zum Trocknen

Vielleicht haben Sie es schon einmal gesehen oder in Ihrem Büro schon selbst genutzt: eine Infrarotheizung. Infrarotheizungen sind in der Lage, große Räume und Flächen effektiv zu beheizen. Aber nicht nur das: in der Industrie finden diese Heizsysteme immer mehr Anwendung. Was spricht für die Infrarotheizung? Wir haben uns die Vorzüge genauer angesehen und stellen Ihnen die Ergebnisse in diesem Artikel vor.

Warum auch Sie die Vorzüge der Infrarotheizung für Ihre Firma nutzen sollten.

Die Vorzüge der Infrarot-Heizung sind nicht nur für den privaten Gebrauch interessant. Auch für Betriebe kann es sich lohnen, auf diese Art der Heizung umzusteigen. Denn Infrarotheizungen haben Vorteile, die auch für Unternehmen interessant sein können. Zum einen ist die Infrarotheizung energieeffizient. Das heißt, sie verbraucht weniger Energie als herkömmliche Heizsysteme und ist dadurch günstiger in der Anschaffung und im Unterhalt.  Zum anderen ist die Infrarotheizung sehr flexibel einsetzbar. Sie kann in bestimmten Bereichen eingesetzt werden, in denen herkömmliche Heizsysteme nicht eingesetzt werden können, etwa in Bädern oder Küchen.

Auch für Unternehmen, die ihren Sitz in historischen, unter Denkmalschutz stehenden Gebäude haben, kann die Infrarotheizung eine interessante Alternative sein, da sie die Wände nicht beschädigen.

Werkstatt

Was spricht für eine Infrarotheizung in Ihrer Werkstatt oder Fabrik.

Die Infrarotheizung ist die perfekte Wärmequelle für Ihre Werkstatt oder Fabrik. Sie sorgt für eine angenehme, gleichmäßige und effiziente Wärme in Ihrer Werkstatt oder Fabrik. Durch die Infrarotheizung wird die Luft nicht aufgewirbelt und es entstehen keine Staubschleier. Die Infrarotheizung ist ideal für Personen, die an Asthma oder anderen Atemwegserkrankungen leiden.

Die Infrarotheizung ist sehr energieeffizient. Die Heizkosten liegen bei etwa 10 Cent pro Quadratmeter. Die Infrarotheizung ist auch sehr umweltfreundlich, da sie keine fossilen Brennstoffe verbrennt und keine Emissionen verursacht. Die Infrarotheizung hat eine lange Lebensdauer von bis zu 25 Jahren.

Die Montage der Infrarotheizung ist einfach und unkompliziert. Sie können die Infrarotheizung an der Wand, an der Decke oder auf dem Boden montieren. Die Anschlussleitungen der Infrarotheizung sind 3 Meter lang. Die Heizkörper der Infrarotheizung sind aus hochwertigem Edelstahl gefertigt und haben eine glatte Oberfläche, so dass sie sich leicht reinigen lassen.

Kosteneinsparungen durch Infrarotheizung in der Arbeitswelt.

Die Kostenersparnis ist einer der Hauptgründe, warum sich immer mehr Unternehmen für eine Infrarot-Heizung entscheiden. Durch die Infrarotheizung können die Unternehmen nämlich ihre Heizkosten um bis zu 30 % reduzieren. Auch die Betriebskosten der Anlage selbst sind gering, so dass sich die Investition in kurzer Zeit amortisiert.

Die Infrarot-Heizung ist eine bewährte und effektive Möglichkeit, um Kosten für die Beheizung von Gebäuden zu sparen. Die Technologie wird bereits seit vielen Jahren erfolgreich in Wohnhäusern eingesetzt und bietet auch in der Arbeitswelt große Vorteile. Infrarotheizung erzeugt Wärme durch Strahlung, die vom menschlichen Körper gut aufgenommen wird. Dadurch kann ein angenehmes Raumklima erreicht werden, ohne dass die Luft zirkuliert und Staub aufgewirbelt wird.

Bildnachweis: Aleksandr Kondratov – stock.adobe.com // pixabay.com

Die Arbeiten in der Landwirtschaft vereinfachen

Oberlenker

Damit die anfallenden Arbeiten in der Landwirtschaft vereinfacht werden können, gibt es mittlerweile im Vergleich zu früher jede Menge Anbaugeräte. Die Arbeit in der Landwirtschaft ist immer noch sehr anspruchsvoll, denn die Anbaugeräte können nur richtig funktionieren, wenn sie auch richtig eingestellt und bedient werden können. Dank der Oberlenker ist es möglich, die Arbeitsgeräte, die an dem Schlepper oder Traktor angebracht wurden, auch in einer Neigung, den Bodenverhältnissen anzupassen. Ein Oberlenker zählt zu der Dreipunkt-Hydraulik des Traktors.

Die Aufgaben

Er ist ein Teil in der Heckhydraulik des Schleppers oder Traktors. Dadurch ist das Ankoppeln und Abkoppeln der Arbeitsgeräte oder Anbaugeräte viel einfacher, ebenso wird die Neigung verstellt. Da die Anbaugeräte meist mehr als eine Tonne wiegen, ist es unmöglich, dies von Hand zu tun.

Wichtig ist es, dass der Neigungswinkel eingestellt ist. Liegt die Arbeitsmaschine zu tief, besteht die Gefahr, dass sie sich im Boden verkeilt und tiefe Furchen hineinreißen kann.

Ist die Maschine allerdings zu hoch, wird der Boden nicht richtig erreicht bzw. auch das Erntegut nur teilweise oder gar nicht berührt. Durch die Gewindespule kann das Ganze stufenlos eingestellt werden. Sind die Lenker beispielsweise verzinkt, werden sie manuell auf die richtige Länge eingestellt.

Komfortables Arbeiten

Oberlenker

Wer es leid ist, das Ganze immer wieder neu von Hand einzustellen, sollte sich über die hydraulische Variante informieren. Hydraulische Lenker mit Fanghaken kann man bequem und exakt verstellen, dabei muss man nicht einmal den Traktorsitz verlassen. Die hydraulischen Lenker werden im Traktor oder Schlepper an der Dreipunkt-Hydraulik verbaut.

Arbeitserleichterung dank Fanghaken

Die Lenker gibt es mit Fanghaken oder mit Augen. Damit das Ankuppeln so einfach wie möglich gestaltet werden kann, ist die Variante mit den Fanghaken optimal. Sobald die Höhe des Lenkers korrekt eingestellt wurde, muss der Schlepper nur noch zurückgesetzt werden, der Fanghaken wird automatisch in die Anhängevorrichtung des Anbaugerätes einrasten.

Was ist ein Dreipunkt-Kraftheber

Dieser Kraftheber befindet sich auf der Rückseite des Schleppers oder Traktors und besteht aus zwei Lenkern unten und einem Lenker oben.

Der Name Dreipunkt-Kraftheber kommt davon, dass die Arbeitsgeräte und Anhänger über drei verschiedene Punkte mit dem Schlepper oder Traktor verbunden werden.

Mit den Unterlenkern kann man dann die passende Höhe der Anbaugeräte einstellen, gleichzeitig ist dadurch während der Fahrt ein großes Maß an Stabilität geboten. Der Lenker oben kümmert sich dann um die Neigungseinstellung des Gerätes.

Was versteht man unter Kategorie Größen?

Alle Geräte müssen stets aufeinander abgestimmt sein. Damit dies gewährleistet werden kann, ist es wichtig, dass auf die richtigen Kategorie Größen geachtet wird. Weitere Informationen zu dem Thema finden Sie außerdem unter: https://www.werny.de/Landmaschinen/Schlepper/Dreipunkt/Oberlenker

Bildnachweis:

Fotograf – ValentinValkov/Adobe Stock

 

Professionelle Gebäudereinigung – Innen und Außen

Professionelle Gebäudereinigung

Ein großes Gebäude zu pflegen und zu unterhalten braucht Zeit, Mühe und das richtige Know-How. Mit einer professionellen Reinigungsfirma an der Seite, wird alles jedoch sehr viel einfacher. Ob Schule, Klinik, KITA, Bürogebäude oder eine andere öffentliche Einrichtung, eine Gebäudereinigungs-Firma ist genau der richtige Partner für Sauberkeit innen und außen.

Leistungen einer Reinigungsfirma

Adressen von Reinigungsfirmen, wie zum Beispiel Reinigungstechnik Hartmann gibt es im Internet oder in den regionalen Branchenbüchern. Und auch die Leistungen lassen sich den individuellen Bedürfnissen jedes Kunden genau anpassen.

  • Böden wischen, fegen und bohnern
  • Teppiche saugen
  • Staub wischen
  • Sanitärräume und WCs reinigen
  • Mülleimer und Papierkörbe leeren
  • Fenster, Türen und Türrahmen reinigen

All das, kann eine professionelle Firma für Gebäudereinigung anbieten. Dabei richten sich der Umfang der Tätigkeiten und die Reinigungs-Intervalle individuell nach den Kunden-Bedürfnissen.

Reinigung innen und außen

Neben der Reinigung von Büroräumen, Patientenzimmern, Klassenräumen, Teeküchen, Treppenhäusern und Eingangsbereichen, kann eine Reinigungsfirma selbstverständlich auch die Pflege von allen Außenbereichen übernehmen. Dazu gehören unter anderem auch die Reinigung von Fenstern und Glasfronten von außen, die Reinigung von Fassaden und Wänden oder auch die fachgerechte Beseitigung von Graffitis und Verschmutzungen an Hauswänden und Mauern. Dabei werden inzwischen auch moderne technische Geräte wie Hubwagen, Außenaufzüge oder spezielle Hochdruckreiniger verwendet.

Bei Bedarf kann einen professionelle Reinigungsfirma auch die Reinigung von Dachrinnen oder die allgemeine Dachreinigung übernehmen. Ob Flachdach oder Schrägdach, ob Einfamilienhaus oder öffentliches Gebäude, mit Hilfe einer Reinigungsfirma und kompetenten Fachleuten, wird auch jedes Dach schnell wieder sauber.

Fensterputzer

Servicepaket für innen und außen

Als besondere Leistung, können Kunden bei einer Reinigungsfirma auch die Pflege von Außenanlagen und Grünflächen buchen.

  • Bewässerung von Rasenflächen und Beeten
  • das Fegen von Laub im Herbst
  • Entfernung von Unkraut
  • das Streuen von Wegen, Zufahrten und Parkplätzen
  • das Schneefegen

Sind weitere Angebote, die eine Reinigungsfirma jedem Kunden bei Bedarf machen kann. So ist für alle Reinigungsarbeiten innen und außen nur ein einziger Vertragspartner notwendig und die Suche nach einer weiteren Firma entfällt.

Professionelle Gebäudereiniger sind jedoch nicht nur bestens mit allen Aufgaben in Innenräumen und Außenbereichen vertraut, sie wenden auch entsprechend der Fläche immer das adäquate Reinigungsmittel an, um die Umwelt, Böden und Inventar zu schonen. Und auch mit speziellen Desinfektionsmaßnahmen in Kliniken, Laboren, Praxisräumen und Pflegeeinrichtungen, haben professionelle Reinigungskräfte die notwendige Erfahrung.

Auf der Basis eines individuellen Angebots, kann jeder Kunde dann entscheiden, welchen Vertragspartner für Reinigungstätigkeiten in Innenräumen und Außenbereichen er wählt. Eine seriöse Firma wird sich zuvor immer direkt vor Ort ein Bild machen und dem potentiellen Kunden dann gratis einen entsprechenden Kostenvoranschlag unterbreiten.

Bildnachweis:
grafxart – stock.adobe.com // New Africa – stock.adobe.com

Druckluftkupplung – Ihre sichere Verbindung

Druckluftkupplung

Kupplungs- und Stecksysteme sind für die Verbindung von zwei Elementen sehr wichtig. Dabei gibt es sehr unterschiedliche Kupplungs- und Stecksysteme. Wegen des hohen Automatisierungsgrades moderner Produktionsstätten kommt allerdings der Druckluft im Industriebetrieb als Energieträger eine immer größere Bedeutung zu. Denn nur eine problemlose und effiziente Druckluftversorgung stellt die Voraussetzung für jeden funktionierenden Betrieb dar. Die vielseitigen und auch qualitativ hochwertigen Druckluftkupplungen sowie Schnellverschlusskupplungssysteme eignen aus diesem Grund ideal für Druckluftanwendungen jeglicher Art. Vor allem Kupplungen, die unter Druckluft arbeiten, gewährleisten eine schnelle und einfache Verbindung bzw. eine effektive Trennung von medienführenden Leitungen von Werkzeugen, Maschinen und Anlagen.

Verwendet werden für die Herstellung von Druckluftkupplungen hochwertige Materialien, die robust und zuverlässig und langlebig sind.

Darüber hinaus sind die Kupplungen sehr leicht mit den Bauteilen, die sie letztlich verbinden sollen, wobei sich durch die Druckluftkupplung durchaus auch Bauteile von unterschiedlichen Größen miteinander verbinden lassen. Bei Druckluftkupplungen handelt es sich um Kupplungen, die einfach an einen Schlauch oder ein Rohr gekoppelt werden können, das unter Druck steht.

Perfekte Sicherungsmechanismen

Druckluftkupplung

Druckluftkupplungen verfügen über perfekte Sicherungsmechanismen, können aber auch mit verschiedenen Sicherungsmechanismen ausgestattet sein. Zum Beispiel gibt es Schnellverschlusskupplungen und Modelle mit zahlreichen Einsatzmöglichkeiten im Bereich der Pneumatik, der Mess-, Regel- und Steuerungstechnik. Weltweit gibt es einige verschiedene Kupplungs- und Stecksysteme, die durchaus bei allen möglichen Arten von Techniken zum Einsatz kommen kann. Grundsätzlich unterschieden werden aber europäische und internationale Kupplung- und Steckprofilen. Es gibt zum Beispiel Modelle mit und ohne Absperrventil in Kupplung und Stecknippel und auch in Bezug auf die maximale Durchflussleistung unterscheiden sich die Modelle recht stark. Darüber hinaus kann eine solche Kupplung auch einen Stecknippel mit freiem Durchgang haben oder ein Absperrventil. Zudem gibt es auch Kupplungsmodelle mit Stecknippel und Absperrventil.

Material und Funktionsweise

Die Funktionsweise ist bei den Druckluftkupplungen – egal für welchen Zweck sie ausgelegt sind, immer darauf ausgelegt, dass das Medium bei der Trennung der Verbindung in beiden Anschlussleitungen im Schlauch bleibt. Wichtig ist dabei, dass der Druck immer konstant gehalten wird.

Bei einer Kupplung mit Stecknippel und Absperrventil entsteht dabei kein sogenanntes Totraumvolumen. Für die Herstellung dieser Kupplungen werden stets nur hochwertige und auf den jeweiligen Einsatzbereich abgestimmte, Materialien verwendet.

Die meisten Druckluftkupplungen bestehen aus Messing MS 58, also aus Automatenmessing, wobei es sich hier um ein sehr robustes Material handelt, das auch hohe Standzeiten verkraften kann. Eingesetzt werden können diese Kupplungen entsprechend auch in Gießereien. Der Werkstoff verfügt dabei auch über gute Einsatzhärteeigenschaften. Andere Kupplungen bestehen aber auch aus Edelstahl. Diese Kupplungen werden vor allem verwendet, wenn es um die Einhaltung von spezifischen Hygienevorschriften geht. Weitere Informationen zu dem Thema finden Sie unter: https://maku-industrie.de/shop/de/rectus/druckluftkupplung-der-online-shop-mit-qualitaet-von-rectus/

Bildnachweis:

Fotografen – LightChaser & veners.original/Adobe Stock

 

Flüssigkeitsdichter Beton? Wichtige Hinweise und Infos!

Betonierung

FD Beton (flüssigkeitsdichter Beton) wird für alle jene Bauwerke benötigt, in denen Flüssigkeiten gesammelt oder transportiert werden müssen. Dazu gehören Auffangbecken, Kanäle, etc. Deshalb muss diese Betonsorte sehr strengen Anforderungen gerecht werden. Diese richten sich auch nach der Art der Flüssigkeit.

FD Beton – flüssigkeitsdichter Beton und seine Eigenschaften

Dieser ist in der DIN EN 206-1/DIN 1045-2 geregelt. Die Zusammensetzung sowie die Eindringtiefe sind die entscheidenden Kriterien, nach denen beurteilt wird, ob der vorhandene Beton den Anforderungen für Flüssigkeitsdichter Beton entspricht. Der Wasserzementwert muss sich dafür zwischen 0,45 und 0,50 (Leimgehalt <= 290 L/m3) bewegen. Das in flüssigen Zusatzmitteln enthaltene Wasser muss dazugerechnet werden. Davon zu unterscheiden ist der FDE-Beton. Dabei handelt es sich um flüssigkeitsdichten Beton nach Eindringprüfung. Das ist Beton, der nicht den Anforderungen für Flüssigkeitsdichten Beton entspricht, aber die Eindringtiefen des Flüssigkeitsdichten Betons entspricht.

Welche Bauwerke werden mit dieser Art von Beton konkret errichtet?

Dazu zählen Weiße Wannen (Bauwerke im Grundwasser), Stützmauern, Abwasserbehälter, Schutzbauwerke zur kurzen Aufnahme von umweltgefährdenden Flüssigkeiten, Kanäle, etc.

Betonglättmaschine

Der Umgang mit wassergefährdenden Stoffen

Die DIN 1045-2 befasst sich mit den Anforderungen für den Beton. Dabei muss die DafStb-Richtlinie (Betonbau beim Umgang mit wassergefährdenden Stoffen) berücksichtigt werden. Der Beton muss wassergefährdende Stoffe sicher halten können, ohne dass diese ins Grundwasser gelangen können. Ein typisches Beispiel dafür sind die Tankstellentanks. Das heißt der Baustoff Flüssigkeitsdichter Beton muss über eine ausreichende Dichtheit sowie Duktilität aufweisen. Der Baustoff muss organischen und anorganischen Medien genügend Widerstand bieten können. Diese hohen Anforderungen an den FD Beton werden durch die Zusammensetzung des Betons erfüllt.

Was ist generell zu beachten?

All jene Stoffe, die einer Gefahrgutklasse angehören, wie Benzin, Diesel, etc. sind hoch gefährdend für die Umwelt. Deshalb sollten hier keine Kompromisse eingegangen werden. Lieber statt FDE-Beton Flüssigkeitsdichten Beton wählen, um das bestmögliche Resultat – dichte Bauwerke – zu erzielen. Die Umwelt ist unser höchstes Gut, das soll auch bei Bauwerken der Kanalisation oder auch nur für vorübergehende Auffangmöglichkeiten immer bedacht werden. Ist ein Behälter undicht geworden und Fäkalien oder Öl werden zwischengelagert, muss auch dieser Betonbehälter den Kriterien für FD Beton entsprechen.

Was ist bei der Verarbeitung von Flüssigkeitsdichtem Beton zu beachten?

Auf Baustellen müssen Bauwerke, die aus Beton errichtet werden, immer überwacht werden. Gerade bei flüssigkeitsdichten Behältern für umweltgefährdende Stoffe muss ständig kontrolliert werden. Nach Beendigung der Arbeiten muss wieder geprüft werden. Dabei müssen natürlich auch die Witterungsverhältnisse berücksichtigt werden. Trocknungszeiten exakt eingehalten werden. Gibt es Probleme bei der Verarbeitung, müssen diese sofort in Angriff genommen werden. Die Herstellerangaben müssen genau eingehalten werden. FD Beton ist sehr sicher und langlebig, wenn die Hinweise der Hersteller und Verarbeitungsvorschriften eingehalten werden. Flüssigkeitsdichter Beton sichert die Umwelt und garantiert sicheres Arbeiten mit umweltgefährdenden Stoffen.

Bildnachweis:
Kara – stock.adobe.com

Der beste Virenschutz für Unternehmen

virenschutzprogramm

Das Internet birgt heutzutage nicht nur zahlreiche Informationen, sondern auch Gefahren in Form von Malware. Ein gutes Virenschutzprogramm gehört daher zur Basisausstattung eines jeden Computers. Nur mit einem guten Schutz kann ein Unternehmen die Rechner vor Trojanern, Viren und Co. sichern. Doch welches Antivirenprogramm eignet sich am besten?

Antivirenprogramme – worauf sollte man achten?

Um das beste Programm für den Schutz vor Viren und Trojanern zu erhalten, sollte man sich einen Überblick über die Leistungen der jeweiligen Software machen. Heutzutage gibt es zahlreiche Anbieter von Antivirenprogrammen und alle bieten verschiedene Versionen ihrer Software an, die unterschiedliche Leistungen beinhalten. So viel sollte klar sein: Das teuerste Programm ist nicht immer das Beste – dennoch reicht eine kostenlose Basisversion, die eher auf private Verbraucher ausgerichtet ist, häufig nicht aus. Schließlich deckt dies nur sie simpelsten Probleme ab – und ein Schaden, der durch Viren oder Hacker entsteht, wird dem Unternehmen viel mehr Geld kosten, als ein Virenschutzprogramm.

virenschutzprogramm
Wichtig ist, dass man sich vor dem Kauf genau überlegt, welche Leistungen für den Schutz des eigenen Unternehmens notwendig sind. Die können je nach Größe und Art der Firma unterschiedlich ausfallen. Eine Firma, die beispielsweise nicht oder nur sehr selten mit Online-Banking in Berührung kommt, wird einen speziell dafür entwickelten Schutz nicht benötigen. Man sollte genau überlegen: Braucht das Programm spezielle Tools, die beispielsweise die Verschlüsselung von hochsensiblen Daten? Soll vorwiegend ein Schutz vor Viren und Malware gewährleistet sein oder wird auch Schutz vor netzwerkbasierten Angriffen und anderen Bedrohungen benötigt?

Spezielle Antivirenprogramme für Unternehmen

Heutzutage bieten viele Anbieter spezielle Business-Versionen ihrer Antiviren-Software an. Dazu gehören unter anderem auch die bekannteren Anbieter Avast und Norton. Auch Avira, Kaspersky und ESET reihen sich in dieser Kategorie ein. Eine anständige Software sollte auf jeden Fall auch sensible Daten wie Passwörter und andere unternehmensinternen Daten sicher aufbewahren. Einige der Anbieter bieten zusätzliche Funktionen, die sogar die Leistung des Rechners verbessern können. Ob dies für ein Unternehmen notwendig ist, kann nur vom Inhaber selbst beurteilt werden. Wichtig ist, dass die verschiedenen Angebote auf ihre Leistungen verglichen werden, denn nicht jedes Unternehmen benötigt die gleichen Mechanismen. Generell eignen sich die Programme, die speziell auf Unternehmen ausgelegt sind, besonders gut.

Fazit – die individuellen Bedürfnisse zählen

Das beste Antivirenprogramm für Unternehmen muss nicht das teuerste sein. Ein umfassender Vergleich lohnt sich. Dennoch können in vielen Fällen speziell für Unternehmen entwickelte Programme vorteilhaft sein, da sie meistens auch Passwörter und sensible Daten sichern. Wie viele und welche Funktionen ein Unternehmen im Einzelfall braucht, kommt auf die Branche, Größe und Art des Unternehmens an.

Bildnachweis: kinwun/Adobe stock

So finden Start-Ups die richtige Verpackung

Start-ups werden tagtäglich gegründet, doch nur die wenigsten haben am Ende wirklich nachhaltigen Erfolg mit ihrer Unternehmung. Gerade dann, wenn Produkte produziert und anschließend verkauft werden sollen, gibt es einige Hürden, die genommen werden müssen. Unter anderem geht es dabei um die Produktverpackung. Die richtige Verpackung ist extrem wichtig, da sie über Kauf und Nicht-Kauf entscheiden kann. Daher gibt es einige Tipps, die hier beachtet werden können und sollten.

Wie findet man die richtige Verpackung?

Bei der Produktverpackung geht es zunächst einmal darum, dass das enthaltene Produkt von äußeren Einflüssen geschützt wird. Bei Kaffee zum Beispiel muss dafür gesorgt werden, dass das Aroma enthalten bleibt und nicht entweichen kann. Bei Tee hingegen muss dafür gesorgt werden, dass der Inhalt nicht mit Licht konfrontiert wird. Gerade bei neuen Start-ups steht auch die Nachhaltigkeit ganz oben auf der Liste.

Dabei geht es um die Rohstoffe der Verpackung, die im besten Fall recyclingfähig sein sollten.

Nur wenn das gegeben ist, kann man der Umwelt einen Gefallen tun. Fakt ist dabei, dass bei diesen Verpackungen in der Regel auch ein höherer Preis fällig wird, womit Start-ups oft Probleme haben, da das notwendige Kapital noch nicht vorhanden ist.

Verpackung mit Digitaldruck

Damit das Produkt auch im Regal zwischen den Konkurrenzprodukten eine Chance hat, muss die Optik passen. Beim Design ist der Digitaldruck eine echte Möglichkeit für junge Gründer und Start-ups. Druckvorstufe & Zentralrepro bieten eine hohe Flexibilität und kommen gleichzeitig mit vergleichsweise geringen Kosten daher. Die Druckqualität kann ebenfalls überzeugen. So kann man schon mit geringem Geldeinsatz eine hochwertige Verpackung kreieren.

Andere Hersteller setzen oft auf Aufkleber, doch diese machen natürlich einen wesentlich schlechteren Eindruck als eine vollflächig bedruckte Verpackung.

Bei diesen Designs ist auch gewährleistet, dass die Stand- und Blockbodenbeutel bedruckt sind. Dabei können sich auch die Kreativen ausleben, denn die Flexibilität des Digitaldrucks erlauben auch ausgefallene Design-Ideen.

Weiter Vorteile des Digitaldrucks

Der Digitaldruck bietet ebenfalls die Möglichkeit, dass man sich nicht direkt auf ein Layout fixieren und davon größere Mengen bestellen muss. Das Verfahren und die niedrigen Kosten ermöglichen, dass man gleich mehrere Layouts ausprobieren und nur geringe Mengen abnehmen kann. Kostspielige Druckplatten müssen ebenfalls nicht produziert werden. Das begrenzte Kapital kann so gerade am Anfang recht kurzfristig und passgenau eingesetzt werden.

Befüllung und Verschluss der Verpackungen

Wer sich am Anfang noch etwas Geld sparen möchte, hat bei eigenen Verpackungen meist den Vorteil, dass man sie auch selbst befüllen kann. Je nachdem, wie die Verpackung geplant ist, kann man diesen Arbeitsschritt übernehmen. Als Start-up kann man natürlich auch die Augen und Ohren bei der Konkurrenz offenhalten. Wie haben andere Unternehmen das Problem mit den Verpackungen organisiert? Welche optischen Reize sind hier entscheidend? Im Zweifel kann man sogar herausfinden, wo die Konkurrenz ihre Produkte herstellen und verpacken lässt. Als Start-Up sollte man keine Möglichkeit ungenutzt lassen.

Wer am Anfang den großen Sprung schaffen und sich etablieren möchte, muss mit seinen Ressourcen haushalten. An einem entscheidenden Faktor wie der Verpackung darf aber dennoch nicht zu viel gespart werden.

Foto von Art_Photo@stock.adobe.com